Werte

Die Auswirkungen von Musik auf Frühgeborene

Die Auswirkungen von Musik auf Frühgeborene


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Wenn ein Baby vorzeitig geboren wird, dh mindestens drei Wochen vor dem Geburtstermin, sind viele seiner Organe und Systeme nicht ausgereift. Es ist ein Baby, das Herzrhythmusstörungen, Atem-, Kreislauf- und Nierenprobleme haben kann, untergewichtig ist und anfälliger für Krankheiten ist oder sogar nicht überlebt.

Jeden Tag werden mehr Babys früh geboren, und die Genesung erfordert viel Zeit und Engagement. In Anbetracht dieser Situation, March of Dimes (Gemeinnützige Organisation zur Förderung der Gesundheit von Schwangerschaften und Babys) führte eine Studie mit 500.000 Frühgeburten durch, in der die Auswirkungen und Vorteile von Musik als therapeutische Alternative für ihre Gesundheit genutzt wurden. Es wurde beobachtet, dass sich mit der notwendigen Pflege und Alternativen wie Musiktherapie die Gesundheit von Frühgeborenen merklich verbessert hatte.

In der Tat verwenden einige Krankenhäuser bereits klassische oder instrumentale Musik als Teil der Therapie. Einige gehen zu mehr, sie neigen dazu, Schlaflieder und andere zusätzliche Geräusche wie das des Herzschlags oder das Geräusch der Gebärmutter zu verwenden. Musik beruhigt den Geist und jedes Organ des Frühgeborenen und erhöht die Überlebenswahrscheinlichkeit (heute 70 Prozent).

Musik hilft, Schmerzen zu lindern, Schlaf und Herzfrequenz bei Babys zu stabilisieren, an Gewicht zuzunehmen und sich in der Krankenhausumgebung sicherer zu fühlen. Darüber hinaus hilft Musik, Stress für Eltern und medizinisches Personal abzubauen. Und diese Musik ist nicht nur während der Zeit ratsam, in der das Baby im Krankenhaus ist. Es ist wichtig, dass die Eltern das Baby weiterhin mit ruhiger und entspannter Musik stimulieren, wenn es nach Hause geht.

Mit Musik werden Babys besser essen und schlafen, entspannter und stressfreier sein. Musik beschleunigt oder verlangsamt den Rhythmus, die Durchblutung, die Atmung, die Verdauung und den Stoffwechsel des Gehirns. erhöht oder verringert Muskeltonus und Energie; verändert das Immunsystem; und erhöht die neuronale Aktivität in den Bereichen des Gehirns, die an Emotionen beteiligt sind. Musik kann auch verschiedene Emotionen und Gefühle wecken, stimulieren und entwickeln. Es fördert und fördert den Ausdruck, stimuliert die Konzentration und das Gedächtnis und fördert das Lernen sowie die Entwicklung und das Wachstum von Babys.

Sie können weitere Artikel ähnlich wie lesen Die Auswirkungen von Musik auf Frühgeborene, in der Kategorie Vorzeitig vor Ort.


Video: Prof. Dieter Wolke, 112. DGKJ 2016: Über die Probleme von Frühchen im späteren Leben (Juli 2022).


Bemerkungen:

  1. Keaira

    Ich denke, dass Sie einen Fehler begehen. Lass uns diskutieren. Schreib mir per PN, wir reden.

  2. Wendel

    Der Blog ist einfach super, ich werde es jedem empfehlen, den ich kenne!

  3. Vudobei

    Glauben Sie nicht. Es gibt keine Bombe. Also selbst am 3.

  4. Zulurn

    Wahrscheinlich ja



Eine Nachricht schreiben