Werte

Das Gute und das Schlechte des Kinderjokers

Das Gute und das Schlechte des Kinderjokers


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Scherze werden nicht geboren, sie werden gemacht. Im Allgemeinen ist ein Joker ein Kind mit einem großartigen Sinn für Humor, ein kontaktfreudiges und kreatives Kind, das gerne lacht und Menschen zum Lachen bringt, sozial sehr attraktive Eigenschaften, solange sie wissen, wie man damit umgeht.

Viele Eltern mögen denken, dass Sinn für Humor eine angeborene Fähigkeit ist, dass Kinder damit geboren werden, aber die Realität sieht ganz anders aus. Sinn für Humor ist eine Lebenseinstellung, die Kinder lernen Abhängig von den Modellen, die wir ihnen anbieten, und den Möglichkeiten, die wir ihnen bieten, um zu lernen, über das zu lachen, was um sie herum geschieht.

Abhängig von unserem mehr oder weniger flexiblen, mehr oder weniger richtungsweisenden oder autoritären Bildungsstil werden unsere Kinder mehr oder weniger Gelegenheit haben, Witze, Witze und andere humorvolle Ausdrücke in die Praxis umzusetzen.

Eltern müssen Kindern helfen, ihren Sinn für Humor zu entwickeln, indem sie den Clown herausbringen, den sie in sich haben. Es ist gut, dass sie lachen, dass sie scherzen, dass sie Witze und Possen machen, aber immer erklären, dass sie es richtig machen müssen und zur richtigen Zeit und am richtigen Ort.

Es ist wichtig, dass Kinder einen guten Sinn für Humor haben, da dies ihnen hilft, verschiedene sprachliche und kognitive Aspekte zu entwickeln. Lachen und Menschen zum Lachen bringen hat auch eine wichtige sozialisierende Funktion, die die emotionalen Bindungen zwischen Kindern auf die gleiche Weise stärkt wie zwischen Erwachsenen.

Obwohl es stimmt, dass der Sinn für Humor nicht angeboren ist und dass Bildungsstile einen großen Einfluss haben, haben verschiedene Studien auch gezeigt, dass er in enger Beziehung zu bestimmten Persönlichkeitsmerkmalen steht, insbesondere zu Extraversion und Kreativität.

Im Allgemeinen sind Joker-Kinder Kinder, die immer einen Witz im Sinn haben, einen Clown, sie lachen über alles und jedes. Sie sind extrovertierte Kinder, denen es leicht fällt, Freunde zu finden. Sie handeln gern vor anderen, ohne sich zu schämen. Sie verkleiden sich leicht und ahmen andere nach. Sie lachen gern und bringen die Leute zum Lachen. Sie sind optimistisch, sorglos und im Allgemeinen impulsiv.

All diese Eigenschaften, die uns auf den ersten Blick sehr positiv erscheinen und schlecht gemanagt werden, können seitdem zu einem Problem werden Joker Kind kann leicht in freches, unhöfliches oder freches Kind verwandeln. Seine Impulsivität kann dazu führen, dass er zur falschen Zeit Witze spielt und nicht nur zu Hause, sondern auch in der Schule in Schwierigkeiten gerät. Als Kind, das regelmäßig mit seinen Witzen auf sich aufmerksam macht, wird er zum Klassenclown, einem normalerweise negativen Label, das schwer wiegen kann.

In diesem Sinne müssen wir auch wissen, wie man die verschiedenen Gründe unterscheidet, warum das Kind Witze macht, zum Beispiel:

- Um Spaß mit anderen zu haben.

- Aufmerksamkeit erregen, was nicht immer positiv ist.

- Durch Nachahmung der Gruppe oder Familie.

- Von Ihrer Peer Group akzeptiert zu werden.

- Sich anderen überlegen fühlen.

- Älter aussehen.

Wie wir sehen können, versucht das scherzhafte Kind oft, mit seinen Witzen, Witzen oder Possen einen sozialen oder emotionalen Nutzen zu erzielen. Wir müssen besonders darauf achten wenn das Joker-Kind nur scherzt, um Aufmerksamkeit zu bekommen von Erwachsenen oder um zu versuchen, sich einen Platz unter Gleichaltrigen zu verdienen, kann diese Art von Verhalten uns auf andere Mängel aufmerksam machen, wie das Bedürfnis nach Zuneigung und angemessener familiärer Betreuung oder mangelnde soziale Akzeptanz.

Sie können weitere Artikel ähnlich wie lesen Das Gute und das Schlechte des Kinderjokers, in der Kategorie Verhalten vor Ort.


Video: Das Gute und das Schlechte aus 2020. spontaner Podcast (Februar 2023).